Beauty-Lounge

New Ethno Meets Graphics

Der Undone-Look

Teilen Teilen Teilen Teilen Teilen

Das Zeitalter der klassischen Eroberungen ist längst passé. Kein Dreimaster kreuzt heute noch den Atlantik auf der Suche nach wohlgehüteten Schätzen. Kein Conquistatore kämpft sich durch den Regenwald. Und keiner und niemand entdeckt die Einheimischen, die in scheuer Schönheit am Flussufer baden. Doch Gold ist nicht vergänglich. Und so holt uns alles wieder ein.

Weiß ist die Farbe der Unschuld. Die Haut tönt die Begierde. Anmutig formt sie das Empfinden, das uns verzaubert. Umher, herum, wie eine pittoreske Krone, bilden die Haare den Kontrast: Erst dunkel, fast wild, dann fein-geflochten und neugierig.

Coachella, unser Model, trägt den Undone-Look. La dernier Cri, wenn man so will, doch es steckt viel mehr dahinter. Was auf den ersten Blick so erscheint, als stünde die organische Natürlichkeit im Vordergrund, erweist sich beim genaueren Hinsehen als ein kleines Kunstwerk. Zwar wirkt die Frisur – nicht weniger als der Schmuck aus edlen Metallen – wie der Zufall des Augenblicks –, eines aber ist wohl unbestritten: Der neue Look verbindet das sanfte Gefühl des Femininen mit einer Finesse, der einem den Atem raubt.

Weiß kombiniert am besten. Bloß keine Experimente! Undone wirkt ‚ohne alles‘, wie ein nacktes Bett, dem Sie soeben entstiegen sind. Akzente sind erlaubt, nur nicht allzu auffällig, denn schließlich steht die Frisur im Fokus.

Langes Haar ist wie geschaffen für den Undone-Look, mittellanges auch. Neben den richtig coolen Varianten, die – ganz bewusst – an einen Bad-Hair-Day erinnern, stehen auch klassische Kompositionen hoch im Kurs. Jedem also das Seine. Und schon sind wir wieder bei den Eroberungen angelangt. Wagen Sie den ersten Schritt ins Neuland?

Collection by haargenau catwalk

www.haargenau-groll.de

zurück1 / 4weiter

© Adrian Bedoy Corporation Inspiration

© Adrian Bedoy Corporation Inspiration

zurück1 / 4weiter

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.