Die besten Looks

Future Faces

2019 wird bunt und glänzend

Teilen Teilen Teilen Teilen Teilen

Einmal abgesehen von den Farben der Kleidung, die 2019 nicht ganz so knallig daherkommen – glaubt man den Mode-Zaren und deren Prophezeiungen – sind die Aussichten fürs Gesicht eher glänzend. Und noch dazu betont auffällig.

Über den Eyeliner in Neonfarben lässt sich streiten. Nicht nur, weil er seinen geradezu schreienden Akzent punktgenau in der Mitte des Gesichtes setzt und noch dazu dort, wo wir als erstes hinschauen, sondern auch deshalb, weil dieser Eyecatcher die Schmink-Regeln rund um die Augen ganz einfach ignoriert. Dabei hat es schon seinen guten Grund, die Lider dunkel zu nuancieren, um auf diese Weise dem Weiß der Lederhaut zu mehr Kontrast zu verhelfen und gleichsam große Augen optisch etwas zu verkleinern. Mit dem Eyeliner in Neonfarben reduziert sich dieser Effekt definitiv. Tragbar ist er hingegen im umgekehrten Falle, denn dann vergrößert er kleinere Augen scheinbar merklich. Nichtsdestotrotz verlangt ein solches optisches Highlight nach ganz viel Fingerspitzengefühl beim Schminken, denn wenn das übrige Make-up nicht perfekt darauf abgestimmt ist, wirkt ein solches Spotlight schnell kitschig und affektiert.

Ganz anders verhält es sich beim zweiten Trend, dem Glow fürs Gesicht. Zwar schwören die meisten Frauen auf einen seidig-matten Teint –, richtig in Szene gesetzt, hat aber die glänzende Variante durchaus ihre Vorteile: Das Gesicht wirkt etwas natürlicher, vor allem aber deutlich frischer. Wichtig bei der Umsetzung ist es, alle Partien des Gesichtes miteinzubeziehen, also Stirn, Nase, Wangen und das Kinn bis hin zum Halsansatz. Toppen können Sie den Glow akzentuiert auf den Wangen, indem Sie leuchtendere oder seichtere Pigmente verwenden – ebenso wie beim konventionellen Make-up. Glänzt die Nase zu sehr, pudern Sie sie ganz subtil etwas ab.

Mein Favorit sind die Metallic-Lips. Allein schon deshalb, weil der Lippenstift mein ständiger Begleiter ist. Und anders als beim Neon-Eyeliner und dem Glow lässt sich dieses Feature von jetzt auf gleich wieder entfernen, wenn’s mal völlig daneben lag, oder – im Verlaufe eines aufregenden Abends sogar wechseln, um – immer wieder aufs Neue – im Rampenlicht zu stehen.

Die Metallic-Lips-Stifte gibt es in unzähligen Farbnuancen. Achten Sie jedoch darauf, dass der Farbton mit mindestens einer auffälligen Farbe Ihres Gesichtes korrespondiert. Am besten mit Ihrer Haarfarbe.

1 Kommentar

  1. Vanessa Birgel

    20. August 2019 um 20:57

    Cooler gehts nicht!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.