Veränderung macht Spaß

Gesucht, gefunden – der richtige Friseur!

Teilen Teilen Teilen Teilen Teilen

Er kann Ihr persönlicher Beauty-Verbündeter werden: der richtige Friseur. Voraussetzung ist, dass er weiß, worauf es Ihnen ankommt.

Bevor es zum Friseur geht

Vielleicht bekommen Sie ja beim Lesen dieses Buches Lust auf etwas Neues? Wenn Sie eine Vorstellung davon haben, in welche Richtung die Veränderung gehen soll, fehlt nur noch der richtige Friseur. Auf Empfehlungen von Freundinnen oder Tipps aus Zeitschriften ist nicht unbedingt Verlass. Was jemand anderem gefällt, muss für Sie noch lange nicht optimal sein. Auch der Bekanntheitsgrad eines Friseurs sagt nicht immer etwas über seine Qualität aus. Ein guter Ruf, der früher erworben wurde, muss durch ständige Fortbildung aufrecht­erhalten werden, denn mit veralteten Techniken lässt sich kaum ein zeitgemäßes Ergebnis erzielen.

Auf der Suche nach dem Richtigen

Ein bisschen Mühe sollten Sie sich bei der Suche nach dem richtigen Friseur schon geben. Bevor Sie der erstbesten Empfehlung folgen und Ihren neuen Look jemandem anvertrauen, mit dem Sie noch keine Erfahrungen gemacht haben, stöbern Sie lieber ein bisschen herum. Gehen Sie durch Ihre Stadt und schauen Sie sich verschiedene Salons von außen an. Welcher sieht ansprechend aus? Glauben Sie, dass Sie sich darin wohl fühlen könnten?

Lassen Sie sich Zeit, überlegen Sie. Wählen Sie dann die drei Salons aus, die Ihnen am ehesten zugesagt haben, und vereinbaren Sie hier einen Beratungstermin. Ein kurzes Consulting, das in den meisten Fällen gratis ist, macht jeder Friseur gern. Sprechen Sie einen neuen Schnitt an. Hört man Ihnen zu? Macht man Ihnen gute Vorschläge? So können Sie rasch feststellen, ob „die Chemie stimmt“.

Kommunikation ist alles

Ihr Friseur gestaltet das Haar – und hat damit auch maßgeblichen Einfluss auf Ihr Image. Schidern Sie Ihre Vorstellungen, erzählen Sie auch von eventuellen negativen Frisur­erlebnissen in der Vergangenheit und beschreiben Sie die persönlichen Vorlieben, die Ihrem Typ entsprechen. Scheuen Sie sich nicht, Ihrem Friseur anhand von Frisurenbildern Ihre Vorlieben und Abneigungen zu erläutern! Fragen Sie außerdem direkt nach, wenn Sie etwas nicht verstehen, das beugt Missverständnissen vor (dazu auch Seite 33).

Friseurtreue – Ja oder nein?

Eine zufriedene Kundin, die über Jahre hinweg wieder kommt und regelmäßig zufrieden den Salon verlässt, ist Wunschtraum eines jeden Friseurs. Doch eine Beziehung, die viel versprechend begonnen hat, muss nicht immer ideal bleiben. Wenn das Team die nötige Aufmerksamkeit vermissen lässt – haben Sie keine Skrupel, den Friseur zu wechseln. Oft hilft auch die direkte, gezielte Ansprache. Wenn Sie etwas vermissen: Sprechen Sie mit Ihrem Friseur darüber.

Daran erkennen Sie einen guten Friseur

  • Technisches Wissen und perfekt geschulte Mitarbeiter, die immer auf dem neuesten fachlichen Stand sind, sollten eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein.
  • Ist das Team freundlich?
  • Ist der Salon sauber und herrschen hygienische Arbeitsbedingungen?
  • Nimmt man sich Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch und konzentriert sich auf Sie? Hört der Friseur Ihnen zu und geht auf Ihre Ideen ein? Macht er Vorschläge und gibt Pflege- und Styling-tipps auch für zu Hause?
  • Treffen Kritik oder auch Reklamationen auf offene Ohren? Jedem Friseur kann mal ein Fehler passieren – wichtig ist, wie er damit umgeht.
  • Sie fühlen sich rundum wohl? Sicherstes Indiz dafür, dass Sie hier richtig sind. Ein Friseurbesuch soll schließlich eine Wohlfühlaktion und kein Stress sein.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.