Fitness und Ernährung

Hilfe gegen Sodbrennen

Die Fresh-Lights-Kur Nr. 10

Teilen Teilen Teilen Teilen Teilen

Wenn es lediglich ab und an mal auftritt, ist Sodbrennen keine Erkrankung, die Sie beunruhigen sollte. Meist entsteht es dadurch, dass man etwas gegessen oder getrunken hat, das die Produktion der Magensäure – über das Normalmaß hinaus – forciert. Das können Kartoffelchips sein, Süßigkeiten, ein saurer Apfel aber auch Cola oder alkoholische Getränke. Der Säuregehalt des Magens steigt an, unkontrolliert wird die Magensäure in die Speiseröhre gedrückt, – wir sprechen dann vom ‚Aufstoßen‘. Mitunter führt eine Übersäuerung des Magens zu Schmerzen, die deutlich zu spüren sind. Treten diese Beschwerden häufiger auf, sollten Sie zum Arzt gehen. Von einer Selbstmedikation mittels sogenannter Antacida (freiverkäufliche Medikamente, die den Säuregehalt des Magens regulieren) ist in diesem Fall eher abzuraten, denn die Ursache für das Sodbrennen und die begleitenden Magenschmerzen sollte in jedem Fall ergründet werden.

Wenn Sie also nur gelegentlich an Sodbrennen leiden und darüber hinaus noch etwas Gutes für Ihren Magen tun möchten, dann liegen Sie mit unserer Fresh-Lights-Kur genau richtig. Und so gehts: Schälen Sie eine gute Handvoll Kartoffeln und geben Sie sie in den Entsafter. Trinken Sie den gewonnenen Saft am besten morgens auf nüchternen Magen. Wenn Ihnen das Prozedere des Entsaftens am Morgen zu zeitaufwändig erscheint, dann können Sie den Saft auch am Abend zuvor pressen. Dann jedoch müssen Sie ihn in eine Flasche bis zum Rand füllen, luftdicht verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Kartoffelsaft schmeckt fürchterlich. Im Rahmen einer 14-tägigen Kur getrunken, vermag er es aber, den Säuregehalt Ihres Magens wieder in die gewünschte Balance zu bringen. Das Sodbrennen klingt ab und Sie fühlen sich wieder frei.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.